Home Navigationspfeil Recht auf Wohnen
WEBSITE: 'Recht auf Wohnen' - mit Wohnungs-Leerstandsmelder Stuttgart - Link

Spekulanten den Boden entziehen

"Die Verteilung und Nutzung des Bodens", heißt es in Artikel 155 der Weimarer Verfassung, die vor 100 Jahren in Kraft trat, "wird von Staats wegen in einer Weise überwacht, die Missbrauch verhütet und dem Ziele zustrebt, jedem Deutschen eine gesunde Wohnung und allen deutschen Familien, besonders den kinderreichen, eine ihren Bedürfnissen entsprechende Wohn- und Wirtschaftsheimstätte zu sichern." - Kontext, 14.8.2019.
Vermögensverteilung:
Deutschlands großer Rückfall

Deutschland erlebt seit zehn Jahren einen Boom. Doch eine Studie zeigt: Ein Großteil der Bürger fällt zurück. Die Ungleichheit steigt auf ein historisches Hoch. die reichsten 10% der Bürger verfügen über 56 % des Netto-
gesamtvermögens. Die ärmere Hälfte, also 50% der Bürger verfügen über 1,3% des Nettogesamtvermögens - SZ, 7.10.2019, S.2

Zu viel Reichtum und zu viel Armut im Land

Die revolutionäre Tradition fehlt. Leider haben wir eine politische Kultur, die Heinrich Heine veranlasste, Deutschland als "Land des Gehorsams" zu bezeichnen - Kontext, 27.11.2019

Neubau von Wohnungen und Mietpreisbremse nicht zielführend

- Studie zu bezahlbarem Wohnraum - TAZ, 14.6.2019. Die Wohnungspolitik müsse "günstige Mieten im Bestand konsequent schützen und preisgebundene Bestände deutlich ausbauen".

Milliardärsfamilie kaufte Tausende Berliner Wohnungen - tagesspiegel.de, 31.5.2019

Blackrock kauft sich weiter in den Wohnungsmarkt ein

Der Finanzgigant drängt auf den lukrativen Wohnungsmarkt und hat mit Deutschlandchef Friedrich Merz einen mächtigen Verbündeten an seiner Seite - kontext, 7.11.2018

BlackRock - Die unheimliche Macht
eines Finanzkonzerns, Arte, Sept. 2019

Die Schwäbische Bauwerk GmbH, eine 'Saubere' Immobilienfirma - kontext, 3.7.2019

Eigentümer unbekannt: Wenn Investoren
Wohnungen kaufen - Panorama - NDR
Firmengeflechte: Wem gehören unsere
Wohnungen? Panorama 3 - NDR

Obdachlos

"Gehirnwäsche, die wir seit Anfang der 90er Jahre erleben" - Stefan Sell
Ausschnitte aus der WDR-Sendung
"Ihre Meinung" vom 11.05.2016.
Mit Armutsforscher Prof. Dr. Stefan Sell (Uni Koblenz), der Tacheles redet.

Thema "Geht es in NRW noch gerecht zu?"

- Obdachlosen-Camps - dulden oder räumen? - SZ, 27.1.2019
- Obdachlose - Reden statt räumen - SZ, 28.1.2019
- Bald könnte es 1,2 Millionen Menschen ohne Wohnung geben - ZEIT, 14.2.2019.

Deutschland hat einen der größten Niedriglohnsektoren Europas, die Zahl der Armen ist in den letzten 30 Jahren enorm angestiegen, während die Mietpreise in vielen Metropolen förmlich explodiert sind.

Wohnung ist der Schutzraum eines jeden Menschen

Der Sozialstaat, wie er in Europa entwickelt wurde, kennt vier Pfeiler: das Recht auf Bildung, Gesundheitsversorgung, Rente und Wohnung. Die Wohnung ist ein soziales Recht und kein Geschäft.

Berliner Volksentscheid 'Deutsche Wohnen enteignen'

Aus dem Text des Volksentscheids: 'Daher wird der Senat von Berlin zur Erarbeitung eines Gesetzes zur Überführung von Immobilien sowie Grund und Boden in Gemeineigentum zum Zwecke der Vergesellschaftung nach Artikel 15 Grundgesetz aufgefordert' - Tagesspiegel, 24.1.2019


Grundgesetz Art. 14.2: Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.
Grundgesetz Art 15: Grund und Boden, Naturschätze und Produktionsmittel können zum Zwecke der Vergesellschaftung durch ein Gesetz, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt, in Gemeineigentum oder in andere Formen der Gemeinwirtschaft überführt werden... -------------------------

Wem gehört Berlin? Wer sind die Eigentümer der Dächer, unter denen die Berliner wohnen? Ein Zwischenbericht - Tagesspiegel, 26.10.2018


Städte für bezahlbaren Wohnraum - Konzepte

- Wie Ulm die Spekulation mit Bauland ausbremst. Seit 125 Jahren hat sich Ulm das Vorkaufsrecht für ehemals kommunale Fläche gesichert und verfügt heute über ein Drittel der Stadtfläche - mit positiver Auswirkung auf Grundstückspreise. Die Regierung Baden-Württembergs empfiehlt den Städten und Gemeinden, dem Ulmer Modell der Bodenvorratspolitik zu folgen - TAZ, 4.1.2019

- Die Mieter-Metropole Wien. Wuchermieten? Spekulanten, die die Stadt unter sich aufteilen? Es geht auch anders: In Wien herrschen mieterfreundliche Lebensbedingungen. Und eine neue Bauordnung soll Bodenpreise senken und die Stadt vor dem deutschen Schicksal bewahren. Obdachlosigkeit versucht die Stadt zu vermeiden. 'Reden statt räumen' - TAZ, 27.12.2018

- Barcelona: Neue Tourismusunterkünfte im Stadtzentrum sind untersagt. Europa drängt jetzt darauf, dass die Banken die Wohnungen, die sie im Laufe der letzten Krise angehäuft haben, verkaufen. Diese gehen meist an große internationale Fonds wie Cerberus, Lone Star oder Blackstone. Barcelona bereitet ein Gesetz vor, damit die Stadt das Vorkaufsrecht für Boden hat, um den Markt zu kontrollieren. Die Banken verfügen über 2.500 leerstehende Wohnungen. Bei großen Sanierungsprojekten müssen die Eigentümer eine Erklärung über die Beibehaltung der Mietbedingungen abgeben - TAZ, 3.1.2019

© 2019 100% Strom | powered by CMBasic