Home
Second Live-Batterien als flexible Speicher für erneuerbare Energien - Auszug, Kurzstudie BEE, April 2016

Den Energieriesen droht weiterer Kontrollverlust. Immer mehr Start-ups setzen auf Plattformen, über die kleine Verbraucher sich selbst und andere mit Strom versorgen - komplett an RWE, E.on und EnBW vorbei. Ökostromanbieter Lichtblick arbeitet an einer entsprechenden Plattform - spiegel-online, 8.5.2016


Die SonnenCommunity
Funktionsweise der sonnenCommunity
Mehr zur sonnenCommunity


Die Mercedes-Benz-Energiespeicher mit 12 Jahren Garantie - ab sofort bei EXYTRON verfügbar. Privatkunden bekommen beim Kauf bis 31.05.2016 ein Cashback von bis zu 1000 Euro, Gewerbekunden erhalten attraktive Staffelpreise - ► Link

Exytron System Schema
Das für das Haus-Kraftwerk benötigte Erdgas
wird über power to gas selbst erzeugt, das im
Kraftwerk entstehende CO2 für die Erdgas-
Herstellung wieder verwendet.


Und es geht doch:

Städte können sich selbst versorgen mit EE-Strom

Osnabrück zeigt es: wenn 30% der Dächer - die gut geeigneten - mit Solar-PV bestückt werden, kann eine Stadt 120% des in den Haushalten benötigten Stroms selbst erzeugen.
Früher gab es ein Kohlekraftwerk in der Stadt - in Stuttgart leider immer noch - heute gibt es Hauskraftwerke. Früher war das Auto das Synonym für Freiheit, heute ist es die Energie-Autarkie.

E3DC - 'Leben mit der Energiewende'
Get the Flash Player to see this player.

Die Stadtwerke Osnabrück unterstützen ihre BürgerInnen mit einem herausragendem Solarkataster bei der Planung für erneuerbaren Strom, Wärme und Warmwasser. Osnabrück hat so 2015 2 MW solare Leistung investiert.

Solarkataster Osnabrück- ► Link, mit detaillierten Angaben für jedes Haus. Inzwischen ein Vorbild für viele Städte

E3/DC legt eigene Speicherförderung auf - pv-magazine, 21.4.2016

► Siedlung mit 37 Häusern wird autark dank power to gas - wiwo, 18.4.2016

Die 4. Phase der Photovoltaik in Privathaushalten beginnt. Den eigenen überschüssigen Strom mit anderen teilen zu wollen, lässt den PV-Speichermarkt eine rasante Entwicklung nehmen. Die Sonnen Community strebt nach Autarkie - pv-magazine, 8.4.2016 - So funktioniert die Sonnen-Community - pv-magazine, 11.4.2016

Vorbildlich: Revolutionäre Solarzellen. Peruanische Frauen lernen in Indien den Umgang mit Solartechnik – dann krempeln sie nach und nach ihre Dörfer um - Klimaretter.Info, 8.3.2016

In Südkorea entsteht das weltweit mit Abstand größte Batteriespeicher-Projekt für Regelenergie im Stromnetz - pv-magazine, 7.3.2016


1. Tesla Powerwall im LichtBlick-Schwarm
. In Hamburg hat LichtBlick die erste Tesla Energy Powerwall eingebaut und in den LichtBlick Schwarm® eingebunden. Wer mit einem Batteriespeicher wie der Tesla Powerwall seinen eigenen Sonnenstrom speichern möchte, kann sich die Batterie jetzt schon auf der LichtBlick Webseite reservieren (März 2016).

Solidarfonds EigenversorgungLink
Das EEG als Bremse bei der Eigenversorgung
► Ringen um die Bagatellgrenze für mittlere und kleine Photovoltaikanlagen - Verfassungsklage gegen die Umlage auf den Eigenverbrauch - pv-magazine, 9.3.16

► Mit Erneuerbaren werden Gleichstromsysteme gefragter - pv-magazine, 3.3.16

Studie: Kein Infraschall-Problem durch Windräder
schwäbische.de, 26.2.2016 - 'Stänkern gegen die Erneuerbaren' - ► TAZ, B.Janzing, 26.2.2016 - Windenergie und Infraschall- ► LUBW, Okt. 2015

Neues Förderprogramm für Solarstromspeicherpv-magazine, 19.2.2016. Jedoch: Banken verhindern die Förderung - pv-magazine, 9.3.2016

Stromspeicher lohnen sich - schon jetzt!

Die meisten Berechnungen zur Wirtschaftlichkeit von Stromspeichern rechnen mit einer Lebensdauer von 20 Jahren. Weshalb? Weil das EEG 20 Jahre vorgibt. In einem Labor der TU München läuft ein Versuch mit einem Lithium-Ionen-Akku. Nach mehr als 17.000 Lade- und Entlade-Zyklen hat der Akku aktuell immer noch seine volle Leistung. 17.000 Zyklen, das sind rechnerisch mehr als 50 Jahre. Und der Versuch läuft weiter ► DGS, 11.12.2015.
SMA: So lohnen sich Batteriespeicher im gewerblichen Umfeld ► pv-magzine, 5.2.2016
Solar-Glasdächer - SI Module GmbH online, 25.2.16

. Das Auto als aktiver Speicher und virtuelles Kraftwerk. Über steuerbare Ladeboxen wurden die angeschlossenen Stromer verstärkt dann geladen, wenn besonders viel Ökostrom vorhanden und das Netz unter wenig Last stand - ein Forschungsprojekt der Hannoveraner Stadtwerke-Tochter Enercity

. Dardesheim, die Stadt der Erneuerbaren Energien, produziert das 40-fache seines jährlichen Stromverbrauchs.

Die Kommune ist seit langem aktiv, baut Wind- und Solarenergieanlagen auf und bringt diese in Forschungsprojekte zur Systemintegration, Verteilnetzsicherheit und Elektromobilität ein, um neue Erkenntnisse für die Umsetzung der Energiewende zu erarbeiten - ► Link


Feldheim - das größte Batteriekraftwerk Europas

Die rund 3.360 Speichermodule kommen vom südkoreani-
schen Konzern LG Chem, Kapazität 10 MWh. Innerhalb von 30 Sekunden steht die abgeforderte Energie bereit
photovoltaik.eu, 8.9.2015.
Das kleine brandenburgische Feldheim, heute das Mekka für dezentrale Energien, hatte - um sich komplett auf erneuerbare Energien umstellen zu können - kurzerhand neben dem E.On-Netz in der Gemeinde sein eigenes Stromnetz gebaut
Video

Energieautarkie

Geldspeicher im Keller:
Stromrevolution für jedermann?
.
Fronius Energy Package


effiziente Brennstoffzelle
. Einsteigermodul, einfach Stecker rein


Tesla forciert gerade das Ende des klassischen Energiemarkts - ► SZ, 5.5.15

Neue TESLA Batterien - kostengünstige und leistungsfähige Speicher für selbst erzeugten Strom - ► Link

Ökostromanbieter LichtBlick vernetzt lokale Batterien zu einem leistungsstarken SchwarmStrom-Speicher - ein entscheidender Schritt in Richtung dezentrale Energieversorgung - ► Link
► Sparen mit Schwarm-Effizienz - TAZ, 4.5.15

Städte auf dem Weg zur Selbstversorgung : Bis 2050 will sich die 700.000-Einwohner Metropole Frankfurt a.M. mit dezentraler erneuerbarer Energie selbst versorgen. Im kostengünstigsten Szenario hätte Photovoltaik einen Anteil von rund einem Drittel an der Stromproduktion, so eine Simulation des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme - pv magazine, 23.4.15

Autarke Fabrik: mittelständisches Unternehmen in Neuenstadt/ Hohenlohe hat sich vom Strom-Netz getrennt - StZ, 6.3.15

Vorsicht - Finanzamt! - Text
SchwarmEnergie in der Cloud - pv-magazine, 2. Feb. 2015

Bürger machen mobil 'Licht-an für eine dezentrale Stromversorgung' - Schnaittach, 8.11.14

Erstes Plus-Energie-Hochhaus der Welt mit fassadenintegrierter Photovoltaikanlage: wärme-, sonnenschutz- und lichttechnisch optimiert - TU Wien, 6.11.2014

Korea - Brennstoffzellen

für die häusliche Selbstversorgung. Südkoreanische Regierung puscht Brennstoffzellenproduktion für die Selbstversorgung. Joint-Venture zwischen der schwedischen PowerCell und den südkoreanischen Automobil-Produzenten Hyundai und Kia Motor. Auszug - Windkraft-Journal, 24.11.2014 - Japan1 - Japan2

Deutschland im Griff der Energiekonzerne . Speicher - nach 10 Jahren (!) amortisiert



Holländer bauen Fahrradweg aus Solarmodulen Erste Solarstraße der Welt - Straßen sollen künftig auch als Kraftwerke fungieren - TAZ 17.11.2014

Heizen mit Strom Netzunabhängige Solarstrom-Heizung beheizt Doppelhaus, Gundelfingen. PV-Module können gerade in den Wintermonaten mehr Energie zur Verfügung stellen als Solar-Kollektoren - pv magazine 30.10.2014

Unabhängig: Die Bürgerinnen und Bürger Feldheims haben ihr eigenes Netz aufgebaut und müssen so keine Stromsteuer und EEG-Umlage zahlen - SZ, 5.7.14 - hier wird die größte Lithium-Ionen-Batterie Europas gebaut - dlf, 22.8.14

Jedes Haus ein Solarkraftwerk! Das ist die Antwort auf die Energiepolitik der Bundesregierung. Eine Milliarde Dächer – eine Milliarde Solaranlagen! Franz Alt
Über Stromspeicherung zur Autarkie - Info

Jetzt kann jedEr Selbstversorger werden!
. Solarstrom zu Hause speichern

Aachen macht's vor: das Bürger-Stadtwerke-Kraftwerk Text

Eine breite Mehrheit der Deutschen möchte Strom selbst produzieren Text

Balkonkraftwerk mit Stecker
. Stromnetz heute und in Zukunft

Autark dank Sonnenbatterie - Text

Selbst erzeugten Solarstrom selbst verbrauchen - mit Gewinn!
Text
► Wer die Netze betreibt, bestimmt die Energiepolitik Text

Stuttgart kann über 50% seines Strombedarfs über Kraft-Wärme-Koppplung -KWK- decken. Dazu brauchen wir alle Netze, die für Strom, für Gas und für Wärme!

► Die Fernwärme ist unverzichtbarer Bestandteil der lokalen Energieversorgung. Flyer

Netzausbau und Stromhandel oder Stromerzeugung vor Ort?
Ein teurer Ausbau der Stromtrassen für Erneuere Energie ist unnötig, wenn Strom lokal erzeugt wird - TAZ

Feldheim bei Treuenbrietzen

Die Macht der Energieriesen, hier ist sie gebrochen.
Der einzige Ort, der seine Energie komplett selbständig erzeugt


► NEU: Forschungsarbeit über den Stand der Entwicklung der Energie-Genossenschaften
, Klaus-Novy-institut, Köln 2012- Link
"Genossenschaftliche Unterstützungsstrukturen für eine sozialräumlich orientierte Energiewirtschaft"

ALS SPEICHER FÜR DEZENTRALE ENERGIE DIENT DAS ERDGASNETZ:

Riesiges Speicherpotenzial durch power to gas ► Link

Atomausstieg vor Ort ist möglich

Konzept für die Verlagerung der Energieerzeugung und der Wertschöpfung in die Kommunen- Interview mit HERMANN SCHEER im HR2 kurz vor seinem Tod, 2. Teil:

► Vollständiges Interview unter -
http://www.ulrich-jochimsen.de/HermannScheer.html


FILM: "DIE ENERGIEERZEUGER BLOCKIEREN DIE KRAFT-WÄRME-KOPPLUNG"

Ein vollständiger Umstieg auf regenerative Energien ist aus Gründen des Klimaschutzes und angesichts endlicher fossiler Ressourcen unumgänglich. Die Frage ist, was das für die heutige Struktur der Stromversorgung bedeutet, für Übertragungsnetze und Energiespeicher“, sagt Dr. Kurt Rohrig, stellvertretender Leiter des Fraunhofer-Instituts für Windenergie und Energiesystem-technik (IWES) in Kassel. www.kombikraftwerk.de

Megamarkt KWK. Text

Der „Ausstieg aus dem Atom-Ausstieg" und der jüngste Geheimvertrag der Bundesregierung mit den Energiekonzernen zeigen wieder einmal, das von den Politikern keine Energiewende zu erwarten ist. Die können nur wir BürgerInnen selbst durchführen.

Ca. 2000 Konzessionsverträge mit den Energiekonzernen für die Versorgung mit Strom (Gas und Wärme) laufen in den nächsten Jahren aus. Das ist DIE CHANCE für die Kommunen, die Netze zurückzukaufen, um effizient nachhaltige und umweltfreundliche Energie vor Ort zu erzeugen. Wollen die Gemeinderäte vor Ort den Energiekonzernen weiterhin helfen, uns Atom- und Kohlestrom zu liefern, indem sie ihnen weitere 20 Jahre die Netze und vor allem den Netzbetrieb überlassen, müssen wir über Bürgerbegehren bestimmen, dass die Kommune die Netze zu 100 % zurückkauft und vor allem auch selbst betreibt. Nur dann können wir die Energiewende vor Ort beginnen.

CDU-ler gegen Atomkraft - Info